Wein

Der Weinfachmann unseres Hauses ist der Chef selber. Seine Leidenschaft für Wein entdeckte er schon früh.
In den Jahren 1991 und 1993 hat er jeweils am deutschen Weinkellner-Wettbewerb teilgenommen. Bei der ersten Teilnahme belegte der den 6. und bei der zweiten Teilnahme den 3. Platz.

Durch gutes Gespür und viele Kontakte entstand im Laufe der Zeit eine vielfältige und außergewöhnliche Weinkarte.




Haus des Besten Schoppen

seit einigen Jahren dürfen wir diese Auszeichnung entgegen nehmen.


Essen und Wein, Gastronomie und Weinwirtschaft gehören untrennbar zusammen. Weltweit gehört zu einem feinen Gericht ein ausgesuchter Wein. Erst die Synthese aus Essen und Wein lassen ein Gericht zum Genuss für die Sinne werden. In unserer vom Tourismus stark geprägten Region "Mosel-Saar-Ruwer" sollten wir auf diese Verbindung gesteigerten Wert legen. Hier sollten sich der Neuling in Sachen Wein, sowie der Weinkenner immer gut beraten fühlen.

Davon ausgehend, dass vor allem der Neuling in Sachen Wein seinen ersten Kontakt zum Wein in einem Schoppen in der Gastronomie findet und es bekannt ist, dass wir keine ausgeprägte Schoppenweinkultur in unserer Region haben, bedarf es einer viel intensiveren Zusammenarbeit zwischen Gastronomie und Weinwirtschaft, damit der Erstkontakt nicht zum Desaster wird. Der erste Kontakt wird ausschlaggebend sein, ob wir einen weiteren Weinfreund auf der Habenseite addieren können und er somit als Gast und Kunde in Zukunft mit unserer Region verbunden sein wird.

Dieter Kettermann
Präsidiumsmitglied und Kreisvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes Rheinland e.V.
Vorsitzender des Tourismusausschusses der IHK Trier